2003

Der damalige Geschäftsführer der Festung Kufstein, DR. GOTTFRIED PREINDL, war der Idee gegenüber sehr aufgeschlossen, und so hätte am 30. + 31. Mai 2003 ein tolles zweitägiges Schlagerevent zugunsten von
COUNTRYWEIHNACHT.AT auf der Festung Kufstein über die Bühne gehen können, denn zu DIE PALDAUER gesellten sich noch tolle Künstler wie: LISA VALENTINBERGFEUERDIE KUFSTEINER und NIK P. 
Zu unser aller Freude stellte uns Nik seine Videofreunde, die Familien Hemmer und Kürzl vor, die mit ihrem Videoteam damals erstmals auf der Festung Kufstein eine Vidiwall-Live-Übertragung machten und damit zu einem festen Bestandteil der COUNTRYWEIHNACHTs-FAMILIE werden sollten...
...hätte werden können, wenn, ja wenn neben allen Unterstützern auch noch der Wettergott mitgespielt hätte - hat er aber nicht - es regnete wie aus Kübeln, vier Tage lang und die Veranstaltung soff sprichwörtlich ab. Das einzige Positive an der Geschichte ist - wir sind die Ausschlaggebenden dafür, dass auf der Festung Kufstein heute über dem Eventraum ein mobiles Dach die Veranstaltungen schützt. Dieses wurde dann nämlich nach vorherigem langen „Fachgesimpel" endlich gebaut. Für uns selbst hieß dies aber - 
NIE MEHR WIEDER EINE WETTERABHÄNGIGE VERANSTALTUNG ORGANISIEREN.

Benefizkonzert Festung 200301.jpg
countryweihnachtplakat 2003.jpg

3. COUNTRYWEIHNACHT

Am Samstag, den 29. November 2003, stellte, wie schon vor zwei Jahren, die Familie Hörhager ihr Veranstaltungszentrum in der größten Blumengärtnerei des Inntals, dem Hödnerhof in Ebbs bei Kufstein, kostenlos für die Countryweihnacht zur Verfügung. Um 19 Uhr öffnete sich die Pforte und ca. 700 Besucher stürmten in den „Weihnachtssternpalast” (tausend Weihnachtssterne hingen über den Köpfen der Gäste) - unter ihnen jede Menge Linedancer aus Nah & Fern.

Video-Music by SAWYER  -  Titel:  FREE AND EASY

Pünktlich um 20 Uhr verdunkelten sich die Lichter und die „Gelben Engel” (sogenannt wegen der gelben T-Shirts mit dem Symbol des Vereins Countryweihnacht drauf, dem Gitarre spielenden Vogel „Muko”, kreiert von Toni Topinka und spendiert von Elisabeth Seissls Firma Fun Creation) marschierten zum Song der Schürzenjäger „Weil wir alle Engel sind”, ein. Vereinsobmann Joachim Sonnendorfer und die Sängerin „Eileen” sangen zusammen die Kennmelodie „Countryweihnacht hilft”, made by Dean Hudek von Simplex Music - Kufstein.
Zum Auftakt spielte das New Country-, Folk & Rock Trio FREE FALL aus Tirol.
Die steirische Sängerin Eileen, seit kurzem in Wörgl zu Hause, damit sie nicht mehr so weit zu ihren Boys Harry und Hans zur Probe nach Bad Häring hat, brachten den Laden mit flotten Klängen von Gitarre und Fidel in Schwung. Der Redakteuer vom inzwischen eingetroffenen Kamerateam von TIROL-TV - Rolf Dieter Lehner - träumt heute noch von Eileen (ehrlich, hat er uns gestanden, aber pssssst - nicht weitererzählen).
Als zweite Gruppe heizte dann die 5-köpfige Vorarlberger Countryband BLACK HORSE den Countryfans und anwesenden Linedancern so ein, dass es niemanden mehr auf den Sitzen hielt - es wurde zu jedem Song das Tanzbein geschwungen. Beim Lied „Honey I´m Home” konnten sogar die vier Mannen von Black Horse, ihre Frontfrau Kate nicht mehr auf der Bühne halten und sie tanzte gemeinsam mit den Linedancern und den immer mehr auf der Tanzfläche erscheinenden Greenhorns den „Canadian Stomp”. „Stetson off” - Hut ab vor soviel Power - die Kraft dazu hat sich Kate Bernroider sicherlich bei der diesjährigen Countrykreuzfahrt zu den 
griechischen Inseln geholt, die sie mitorganisiert und bei der sie mit Black Horse auch die Mitreisenden bestens unterhalten hat. Da durfte dann natürlich auch ein Lied zum Tanz "Bremer", der im Workshop auf dem Schiff gelernt wurde, nicht fehlen.Beim dritten Part an diesem tollen Abend, kam das Urgestein der Countryweihnacht im Rahmen ihrer "Ticket to Munich"-Tour auf die Bühne: BARBARA CLEAR aus Bayern. Zum dritten mal dabei, Barbara Clear & ihre Gitarre - faszinierende Stimme & virtuoses Gitarrenspiel - Gänsehaut & Orkanböen, so zieht sie mit ihren eigenen Liedern und Songs von Janis Joplin, Kate Bush, Led Zeppelin usw. bis hin zum American Country das Publikum in ihren Bann. Daher wundert´s auch niemanden, dass sie am Ende ihres Auftrittes mit frenetischem Applaus verabschiedet wurde und an ihrem Stand noch jede Menge Autogramme, CD´s und Karten für das Konzert am 24. April 2004 in der Münchner Olympiahalle über den Tisch gingen. Wir können nur sagen - SEE YOU IN MUNICH - BARBARA! Zu vorgerückter Stunde kam sie dann endlich dran - heiss ersehnt und heiss spielten sie auch auf - die dreifachen Gewinner des Austrian King of Country die CHIEMSEE COWBOYS - der Name sagt ja schon, wo sie herkommen ! Die sechs Amateur-Vollblutmusiker, Max, Wolf, Sigi, Ralf, Klaus und der Teufelsgeiger Martin, lieferten um  Miternacht eine einmalige Show mit ihrem "Indianer Medley" und der Parodie auf das "Bayrische Cowgirl". Um 2 Uhr in der Früh wurde es bei toller Stimmung rasend schnell und zu guter Letzt gab es noch eine Jamesession aller Mitwirkenden dieses grandiosen Abends, die alle Countryherzen höher schlagen ließ. Zum Abschied und als Danke überreichte Organisator und Obmann von www.countryweihnacht.at - Joachim Sonnendorfer - an die Musiker, die sich dankenswerter Weise wieder alle gratis in den Dienst der Guten Sache stellten, ein Erinnerungsgeschenk.Danke an alle, die dabei waren und diesen Abend mitgestalteten. Besonderer Dank an "Video 4 you" - Peter Hemmer, der mit seiner Familie wieder aus Voitsberg angereist war und gratis die tollen Livebilder auf die Vidiwalls zauberte - danke Peter, Christl, Georg, Trixi, Lena & Florian. Auch ein besonderer Dank an die Casinos Austria, im Speziellen an Veronika Felderer vom Casino Innsbruck, welche uns wieder einen Roulette-Tisch samt Preisen zur Verfügung stellten und an das Casino Kitzbühel, das an diesem Abend auf seine zwei symphatischten und besten Croupiers verzichten musste - die waren bei uns! Auch herzlichen Dank an die Familie Astner vom Sattlerwirt in Ebbs und ihr Team für die hervorragende Bewirtung. Und zu guter Letzt nochmals herzlichen Dank an den Besitzer des Hödnerhofs, Herrn Franz Hörhager mit Familie, der uns bereits zugesagt hat, dass wir in zwei Jahren wieder zu Gast sein dürfen. Wir freuen uns schon auf die 4. Countryweihnacht, am 26. November 2005 - Alles Gute bis dorthin - bitte besucht uns wieder!